Banner

Bis weit in die erste HZ hinein war die Dominanz der City-Elf nicht zu übersehen. Besonders die Nummer 7 Wrobel war ein ständiger Unruheherd. In der 8.Minute legte er sich den Ball zu weit vor. Deutschland, der ruhig und sicher agierende Keeper der Schönower, konnte klären. Zweimal hintereinander ließ er in der 22.Minute die Alarmglocken bimmeln, der Pfosten stand da auch im Wege. Eine Flanke von Sobzcynski drehte in Richtung kurzes Eck(23.). Wieder war Deutschland auf dem Posten, nur eine Ecke. Gegen den flachen Gewaltschuss aus 20m von Wojcik war er aber machtlos(28.) – 0:1. Dann aber zeigten die Hausherren etwas mehr Biss. Nach einer Ecke von Sohn war es Grothe, der zum 1:1 einschob(33.) In HZ 2 wurde das Spiel mehr und mehr ausgeglichen. Hüben wie drüben Chancen. Giese kam besser ins Spiel. Seinen Pass verwandelte Splett zum 2:1 Siegtreffer. Ein Unentschieden hätte dem Leistungsvermögen beider Teams entsprochen.