Banner

In dieser Saison läuft einiges gegen unser Team. Erst erwischen wir als Gegner im Landespokal eines der besten Teams Brandenburgs und auch im Kreispokal mussten sich unsere Junioren nach der Auslosung mit der vermutlich besten Mannschaft der diesjährigen Saison messen. Nach der 2:10 Niederlage, in der Meisterschaft gegen die SpG Oderberg/Lunow, stand der Favorit eigentlich schon im Vorfeld fest, aber der Pokal hat nun mal seine eigenen Gesetzmäßigkeiten. Der Druck für die Gäste hier gewinnen zu müssen war jedenfalls groß, schließlich waren sie zum Siegen verdammt. Wir dagegen konnten befreit aufspielen, schließlich hatte uns sowieso keiner einen Sieg zugetraut. Dennoch kampflos wollten unsere Junioren dieses Spiel auf keinen Fall hergeben. Nach dem Anstoß war unser Team sofort präsent auf dem Platz und gab den ersten Warnschuss der Partie ab. Nach Vorarbeit von Dustin setzte sich Jason gut durch und hämmerte das Leder an den rechten Pfosten, nach nicht einmal einer Minute. Wieder mal Aluminium, zum x-ten Mal in dieser Saison fehlte uns das entscheidende Quäntchen Glück. Die Gäste dagegen hatten nach kurzer Schockphase ihre ersten guten Gelegenheiten und konnten in der 5. Minute bereits in Führung gehen. Nur drei Minuten später bauten sie ihren Vorsprung auf zwei Tore aus, nachdem unsere Abwehr den Ball nicht rechtzeitig aus der Gefahrenzone befördern konnte. Wer nun glaubte das Ding hier wäre gelaufen, der irrte, denn unsere Junioren kämpften verbissen um jeden Ball und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, um hier den Anschlusstreffer zu setzen. Von der kämpferischen Spielweise unserer Mannschaft waren selbst die Gäste überrascht und gerieten ein ums andere Mal unter Druck. Leider fehlte uns manchmal die Genauigkeit in den Pässen um uns zwingende Torchancen zu erarbeiten. So waren in der 30. Minute wieder die Gäste über einen Konter erfolgreich und konnten das 3:0 markieren. Trotz des Rückstandes gaben unsere Junioren nie auf und konnten auch in Halbzeit zwei, in einem temporeichen Spiel überzeugen. Der Erfolg ließ nun nicht lange auf sich warten, so konnte Jason in der 39. Minute, nach Vorarbeit von Sebastian, auf 1:3 verkürzen. Jetzt keimte plötzlich Hoffnung auf hier doch noch etwas Großes zu erreichen. Auch unser Torhüter Marc hielt uns mit seinen tollen Paraden im Spiel. Im Anschluss hatten wir durch Jan, Sebastian und Jason drei sehr gute Möglichkeiten das Spiel sogar zu drehen, aber die Kugel rauschte knapp am Tor vorbei, landete trotz aussichtsreicher Position in den Armen des gegnerischen Torwarts oder wollte selbst nach einem Schuss an die Lattenunterkante die Linie nicht überschreiten. Unsere Hoffnung wurde dann allerdings jäh zerstört, denn wir mussten innerhalb von nur zwei Minuten (48./49.), zwei Gegentore nach einer Standartsituation hinnehmen, als unserer Abwehr nach jeweils einer Ecke die passende Zuordnung fehlte. Dennoch konnten wir noch einmal jubeln, als der Schiedsrichter, nach einem Foul des Gegners im Strafraum, sofort auf den Punkt zeigte. Diese Gelegenheit in der 57. Minute ließ sich Dustin nicht nehmen und zimmerte das Leder zentral, mit vollem Bums knapp unter die Latte, in die Maschen. Danach war Schluss und wir mussten uns geschlagen geben. Dennoch zeigten unsere Junioren mit ihrer bisher besten Saisonleistung ein klasse Spiel, verlangten dem Favoriten alles ab und verabschiedeten sich erhobenen Hauptes aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb. Letztlich war die Cleverness des Favoriten heute ausschlaggebend für den Sieg, denn spielerisch waren wir den Gästen zumindest ebenbürtig. Wenn wir in Zukunft noch vorhandene Abwehrschwächen beseitigen und die Ausbeute an Toren nach guten Möglichkeiten erhöhen, wird das Team in dieser Saison wieder in die Erfolgsspur kommen, denn die nächsten Aufgaben warten schon. An alle Kinder ein großes Dankeschön für den Einsatz und die tolle Leistung, ihr habt euren Trainer Riccardo und eure Eltern stolz gemacht.  

Wir spielten heute mit: Marc, Sebastian, Benedikt, Richard, Davin, Jan, Dustin, Kevin und Jason

 

R.Witt