Banner

Altherren Kreispokal

City 76 Schwedt – SpG Heinersdorf/Passow 1:1 4:6 n.E.

Den Fußball-Krimi gab es am Külzviertel bei City. Der ungeschlagene Spitzenreiter hatte ja schon gegen Gartz bedenklich gewackelt. Diesmal reichte es auch in der regulären Spielzeit nur zum Gleichstand. Es war insgesamt ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem man sich über weite Strecken gegenseitig neutralisierte. Zur Pause 0:0, ging City in der 47.Minute in Führung. Appetz hatte eine Flanke in die Mitte gezirkelt, wo Andrzejak zunächst den Pfosten traf, um dann mit einem gefühlvollen Stoss den Ball im langen Eck unterzubringen. Lange währte die Führung nicht, denn in der 55.erzielte Wolter per Kopf den Ausgleich. Kurz danach rettete Dreydorff, in der gesamten Spielzeit sehr überzeugend, gegen den anstürmenden Holz, den gefährlichsten Angreifer der Gäste, das 1:1. Schließlich fertigte der gut amtierende Kistel folgendes Strafstoßprotokoll an:
Hammer 1:0 für die SpG
N.Rinkau 1:1
——————-
Ehmke 2:1
J.Rinkau, gehalten von Schölzke
——————
Zimmermann 3:1
Wenzbauer 3:2
——————-
Giersch 4:2
Andrezejak 4:3
—————–
Holz 5:3
Damit steht Heinersdorf/Passow im Halbfinale.